Allgemeine Geschäftsbedingungen der Wawica Travel GmbH

1. Vermittlung durch Wawica

1.1. Die Wawica Travel GmbH, eingetragen im Handelsregister B beim AG München, HRB Nr. ..., vertreten durch den Geschäftsführer ... , Bernhard-Wicki-Str. 2, 80636 München, Tel.: ... (nachfolgend Wawica), tritt im Rahmen ihrer Tätigkeiten ausschließlich als Vermittler von Unterbringungs- (z.B. Hotelzimmer) und Beförderungsleistungen (z.B. Flüge) sowie von Pauschalreisen (z.B. Kreuzfahrten) sowie sonstiger Leistungen (z.B. Mietwagen) auf.

1.2. Wawica selbst ist nicht Reiseveranstalter. Die Durchführung der Pauschalreise, der Unterbringungs-, Beförderungs- oder sonstigen Leistung gehört nicht zu den Vertragspflichten von Wawica. 1.2. Mit dem Ausfüllen der Eingabemaske „Buchungsanfrage“ und Versand des Formulars beauftragen Sie Wawica die ausgewählte Pauschalreise bzw. Unterbringungs- oder Beförderungsleistung oder sonstige Leistung eines dritten Reiseveranstalter bzw. Anbieters zu vermitteln.

1.3. Wenn eine Buchungsanfrage für mehrere Personen vorgenommen wird, ist der „Ansprechpartner“ Vertragspartner der Wawica für den Vermittlungsauftrag betreffend der Leistungen für alle teilnehmenden Personen. 1.4. Eine Buchung kann nur von Personen von 18 Jahren oder älter vorgenommen werden.

2. Reisevertrag und Vertragspartner

2.1. Im Fall einer Buchung ist der Vertragspartner des abzuschließenden Pauschalreisevertrages bzw. des Vertrages über eine Unterbringungs- oder Beförderungs- oder sonstigen Leistung der jeweilige Reiseveranstalter bzw. Anbieter.

2.2. Soweit nichts anderes mit Wawica vereinbart ist oder sich aus den Geschäftsbedingungen des Veranstalters oder Anbieters ergibt, ist der bei der „Buchungsanfrage“ genannte Ansprechpartner auch Reiseanmelder bzw. Vertragspartner des Reiseveranstalters bzw. Anbieters.

2.3. Für den Pauschalreisevertrag bzw. den Vertrag über Beförderungs-, Unterbringungs- und sonstige Leistungen gelten die jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters bzw. Anbieters. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reiseveranstalter bzw. Anbieter können auf der Homepage der Wawica www.sonnenreisen.de unter der Rubrik „AGBs Veranstalter und Anbieter“ sowie vor Abschluss der Buchung einer Reise, einer Beförderungs- oder Unterbringungsleistung oder sonstigen Leistung eingesehen werden.

2.4. Der Reisevertrag kommt mit Zugang der schriftlichen Reisebestätigung oder Rechnung des Reiseveranstalters oder Anbieters beim „Ansprechpartner“/Reiseanmelder zustande. Die Dokumente werden von Wawica übersandt. Im Falle einer Pauschalreise wird mit der Reisebestätigung auch der Sicherungsschein gem. § 651 BGB übersandt. Ist eine Buchung nicht möglich, wird Wawica Sie hierüber umgehend nach der Bekanntgabe des Reiseveranstalters bzw. Anbieters informieren. Bitte überprüfen Sie umgehend nach Erhalt der Reisebestätigung auf ihre Richtigkeit, und unterrichten Sie Wawica umgehend im Falle von Unrichtigkeiten. 2.3. Wir weisen behinderte Reiseteilnehmer darauf hin, dass bei Kreuzfahrten und Flügen die Reiseveranstalter bzw. Anbieter regelmäßig die Anzeige der Behinderung bei der Buchungsanfrage verlangen. Bei Schwangerschaft zum Reiseantritt verlangen die Reiseveranstalter regelmäßig bis zur 23. Schwangerschaftswoche ein Unbedenklichkeitsattest des Arztes. Ab der 24. Schwangerschaftswoche kann regelmäßig keine Beförderung stattfinden. Die Anzeige bzw. die Unbedenklichkeitsbescheinigung sind Wawica vor der Buchungsanfrage zu übersenden. Bitte kontaktieren Sie in diesen Fällen vor der Buchungsansfrage unser Servicetelefon ... .

3. Reisepreis und Zahlung

3.1. Wawica weist darauf hin, dass nach den Geschäftsbedingungen der Reiseveranstalter bzw. Anbieter Reise- bzw. Leistungspreisänderungen möglich sein können.

3.2. Wawica zieht den geschuldeten Reise- bzw. Leistungspreis im Auftrage des Reiseveranstalters oder Anbieters ein. Die Fälligkeit des Reisepreises richtet sich nach den Geschäftsbedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters bzw. Anbieters und ist regelmäßig auch nochmals auf den Rechnungen aufgeführt.

3.3. Die von Wawica vermittelten Pauschalreisen, Beförderungs- Unterbringungs- und sonstigen Leistungen können ausschließlich per Kreditkarte bezahlt werden. Ist eine Zahlung per Kreditkarte nicht möglich, kontaktieren Sie bitte unser Servicetelefon um die Möglichkeit einer Zahlung durch Banküberweisung zu überprüfen.

3.4. Bei Zahlung mit Kreditkarte erteilen Sie Wawica die Ermächtigung, den Reise- bzw. Leistungspreis über die Kredikartennummer zum Tag der Fälligkeit einzuziehen. 3.5. Zahlungsverpflichtet ist der Reiseanmelder, auch wenn die Anmeldung weitere Reiseteilnehmer umfasst.

4. Vertragsbeendigung durch den Reisenden, Stornogebühren, sonstige Hinweise

4.1. Wawica weist darauf hin, dass die Geschäftsbedingungen der Reiseveranstalter regelmäßig im Falle eines Rücktritts durch den Reisenden pauschale Entschädigungen (Stornogebühren) abhängig vom Zeitpunkt des Rücktritts vor Reisebeginn vorsehen. Wir empfehlen daher den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

4.2. Die Rücktrittserklärung muss gegenüber dem jeweiligen Reiseveranstalter bzw. Anbieter erklärt werden.

4.3. Wawica weist darauf hin, dass die Reiseveranstalter bzw. Anbieter bei Informationen zu Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen davon ausgehen, dass der Reisende deutscher Staatsangehöriger ist. Ist der Reisende Angehöriger eines anderen Staates, sind die Informationen bei der Botschaft oder dem Konsulat des Angehörigkeitsstaates einzuholen.

5. Haftung

5.1. Wawica erhält die Angaben zu den Reisen und Leistungen sowie zur Verfügbarkeit vom jeweiligen Reiseveranstalter bzw. Anbieter. Wawica kann als Vermittlerin keinerlei Zusicherungen oder Garantien zur Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen geben. Wawica haftet als Vermittlerin nicht für die Verfügbarkeit oder Erbringung der Reise oder Leistung. Unberührt bleibt die Haftung für eigene Pflichtverletzungen im Rahmen des Vermittlungsvertrages soweit keine nachfolgende Haftungsbeschränkung greift.

5.2. Wawica haftet bei einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit im Falle einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung.

5.3 Für sonstige Schäden haftet Wawica – gleichgültig ob aus Vertrag oder Delikt - nur bei einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung, es sei denn, es handelt sich um eine Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Dann haftet Wawica auch im Falle einer einfachen Fahrlässigkeit beschränkt auf typische und vorhersehbare Schäden bis zum Preis der vermittelten Reise oder Leistung als Höchstbetrag pro Einzelfall.

5.4. Soweit die Haftung von Wawica ausgeschlossen oder begrenzt ist, gilt der Ausschluss oder die Begrenzung auch für die persönliche Haftung ihrer Mitarbeiter, gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

6. Datenschutz

6.1. Die personenbezogenen Daten, die Sie zur Verfügung stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit dies zur Vertragsdurchführung erforderlich ist. Bei personenbezogenen Daten handelt es sich um Informationen zur Identität einer Person, wie etwa Name, Anschrift, Geburtsdatum oder E-Mail-Adresse. Bei Nutzungsdaten handelt es sich um Daten, die nicht aktiv zur Verfügung gestellt werden, sondern die passiv erhoben werden können, z. B. bei Nutzung einer Website oder der Online-Angebote.

6.2. Wawica wird Ihre anfallenden Daten nur im Zusammenhang mit der Erfüllung des Vermittlungsvertrages und zur Zahlungsabwicklung erheben, bearbeiten, speichern und verwenden. Diese Daten werden nur zur Buchungsabwicklung an die Reiseveranstalter bzw. Anbieter im erforderlichen Umfang weitergegeben. Auf Anforderung wird mitgeteilt, welche persönlichen Daten gespeichert sind.

7. Schlussbestimmungen

7.1. Auf den Vermittlungsvertrag zwischen Ihnen und Wawica sowie den sich daraus ergebenden Rechten und Pflichten findet deutsches Recht Anwendung.

7.2 Soweit Sie Kaufmann sind, oder keinen inländischen Gerichtsstand haben, ist für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag der Gerichtsstand München.

7.3 Im Falle der Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam.

Stand: Juli 2013